Dieser Bericht wurde 2447 mal gelesen
Einsatz 0 von 0 Einsätzen der im Jahr 2018
Einsatzart: T10-VU-eingekl
Kurzbericht: schwerer Verkehrsunfall mit vermutl. eingeklemmten Personen
Einsatzort: L401 - Höhe Dombachbrücke
Alarmierung der Feuerwehr Sebersdorf : Alarmierung per Sirenen Alarm

am 10.10.2018 um 17:41 Uhr

Ausfahrt: 17:46 Uhr
Einsatzende: 19:20 Uhr
Einsatzdauer: 1 Std. 39 min.
Einsatzleiter: LM d.V. Lukas Hofstädter
Mannschaftsstärke: 35

Einsatzbericht

Am Mittwoch, dem 10.10.2018, wurde die Feuerwehr Sebersdorf um 17:41 Uhr per Sirenen Alarm zu einem schweren Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmten Personen auf der L401 - Höhe Dombachbrücke gerufen. Die Feuerwehr Buch-Geiseldorf wurde aufgrund des Alarmstichwortes mitalarmiert.

Aus bisher unbekannter Ursache kam ein Fahrzeuglenker auf der L401 Richtung Hartberg in einer Rechtskurve von seiner Fahrspur ab und kollidierte mit zwei weiteren PKW‘s. Beim Zusammenstoß wurden drei Personen unbestimmten Grades verletzt. Zum Glück waren beim Eintreffen der Feuerwehr am Einsatzort keine Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt. Die verletzten Personen wurden vom Roten Kreuz erstversorgt, das Rote Kreuz wurde von den Feuerwehrsanitätern unterstützt. Die verletzten Personen wurden danach ins LKH eingeliefert. An den PKW's enstand erheblicher Sachschaden.

Die Feuerwehren Sebersdorf und Buch-Geiseldorf sicherten die Einsatzstelle ab, sperrten die L401 während der Aufräumarbeiten komplett ab und regelten dabei den Verkehr. Nach Beendigung der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde die Straße und die Einsatzstelle von Fahrzeugteilen gesäubert und ein privates Abschleppunternehmen wurde beim Aufladen der Fahrzeuge unterstützt.

Um 19:20 Uhr konnte die Feuerwehr Sebersdorf wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Vielen Dank an all die eingesetzten Kräften für die gute Zusammenarbeit!!

eingesetzt waren: 

  • RLFA-2000 Sebersdorf, LF-A Sebersdorf, MTF-A Sebersdorf mit 20 Mann
  • TLFA-2000 Buch-Geiseldorf, KLF-A Buch-Geiseldorf, MZF Buch-Geiseldorf mit 15 Mann

 

weiters vor Ort: Rotes Kreuz mit 4 Fahrzeugen, Polizei Bad Waltersdorf und Polizei Kaindorf mit 3 Fahrzeugen, Notarzt, privates Abschleppunternehmen mit 2 Fahrzeugen

T10-VU-eingekl vom 10.10.2018  |  © Feuerwehr Sebersdorf (2018)T10-VU-eingekl vom 10.10.2018  |  © Feuerwehr Sebersdorf (2018)T10-VU-eingekl vom 10.10.2018  |  © Feuerwehr Sebersdorf (2018)T10-VU-eingekl vom 10.10.2018  |  © Feuerwehr Sebersdorf (2018)
T10-VU-eingekl vom 10.10.2018  |  © Feuerwehr Sebersdorf (2018)T10-VU-eingekl vom 10.10.2018  |  © Feuerwehr Sebersdorf (2018)T10-VU-eingekl vom 10.10.2018  |  © Feuerwehr Sebersdorf (2018)T10-VU-eingekl vom 10.10.2018  |  © Feuerwehr Sebersdorf (2018)
T10-VU-eingekl vom 10.10.2018  |  © Feuerwehr Sebersdorf (2018)T10-VU-eingekl vom 10.10.2018  |  © Feuerwehr Sebersdorf (2018)